Im Internet finden sich eine Menge tauglicher Programme, die beim Arbeiten mit einem Computer von Nutzen sein können und es vereinfachen. Es gibt schier unbegrenzte Möglichkeiten für die Anwendung solcher Tools z.B. für Archivierung von privaten Fotos oder für die Ermittlung der Einkommenssteuer.

Software als Computerprogramme unterscheiden sich nach folgenden Kriterien: Systemsoftware - notwendig für das Funktionieren eines Computersystems, dazu zählen beispielsweise Betriebssysteme die Speicher, Ein-/Ausgabegeräte verwalten und gleichzeitig die Ausführung von weiteren Anwendungen steuern. Zu dem bekanntesten Betriebssystemen zählen: Windows für PC, Mac-OS-X für Macintosh-Computern, und natürlich Linux - ein freies Betriebssystem. Systemnahe Software, Gerätetreiber etc. - erledigen die Steuerung der Kommunikation mit angeschlossenen bzw. eingebauten Geräten, dazu zählen Treiber für Grafik/Videokarten, Treiber für Drucker/ und Scanner, Soundkartreiber, Mainboardtreiber...Anwendungssoftware - Computerprogramme, welche mit benutzerspezifischen nützlichen Funktionen ausgestattet sind. Dazu zählen u.a. Buchhaltungssoftware, Grafik- und Textverarbeitungsprogramme, Tabellenkalkulationssoftware, Spiele und vieles mehr...

Eine Software wird durch den Programmierer entwickelt, und ist somit eine "Demonstration" der im Voraus geleisteten geistigen Arbeit. Verständlich, dass die Verbreitung sowie Benutzung einer Software als geistige und künstlerische Leistung im Interessen des Urhebers dem Urheberrecht unterliegt. Je nach Lizenzart unterscheiden sich hierbei die Überlassungsmodelle in Bezug auf die Nutzung, Kopieren, Modifizieren und Verbreitung einer Software, dies wird meistens in der jeweiligen Software-Nutzungsbestimmungen festgelegt und ist vom Benutzer vor dem Einsatz der Software (bspw. vor Beginn der Installation) zu akzeptieren. Es ist zwischen Individual- und Standardsoftware zu unterscheiden.  Individualsoftware - ist solche die speziell den Anforderungen und im Auftrag eines einzelnen Kunden erstellt wird, bspw. eine speziell erstellte Software für das jeweilige Hotel zur Zweck der Verwaltung von Hotelzimmer und Pflege der Hotelbuchung mit der exklusiven (vertraglich vereinbarten) Anbindung an ein oder mehrere Systeme der Hotelbuchung im World Wide Web. Standardsoftware - ist solche die konkret festlegte Anwendungsrahmen abdeckt, dabei aber als vorgefertigtes Produkt vertrieben wird, bspw. eine im Handel für jedermann erhältliche standardisierte Anwendung für das Hotel, die bloß allgemein gehaltene Hotelbuchung - Verwaltung ermöglicht.



Gerade das Internet ist das beliebteste Medium fürs Suchen, Kaufen und Runterladen für viele Arten der Software. Beliebt sind Freeware - welche vom Entwickler zur kostenfreien Benutzung zur Verfügung gestellt werden.  Freie Software - welche für jeden Zweck benutzt, untersucht, verändert und verbreitet werden dürfen, sowie die Open-Source, die beliebig kopiert, verbreitet und genutzt werden dürfen, wobei eine solche Quelltextoffene Software öfters gemeinsam von vielen Nutzern verbessert und weiterentwickelt wird. Sehr verbreitetes Form eier Software ist Shareware welche als "Testversion" die Möglichkeit einräumt das Produkt vor dem Kauf zu testen. Normalerweise erlaubt eine Shareware das Programm in unveränderter Form innerhalb eines festgelegten Testzeitraums mit oder ohne Funktionseinschränkungen ausgiebig zu testen. Der Testzeitraum beträgt meist ab der ersten Inbetriebnahme dreißig Tage . Anschließend kann das Programm kostenpflichtig beim Autor erworben bzw. zu einer Vollversion freigeschaltet werden.
 


Es ist in der Regel im Interesse der Entwickler von PC Programmen, dass ihre Software einen breiten Anwendungsbereich erlangt und die Aufmerksamkeit möglichst einer großen Zahl von potentiellen Kunden weckt. Das ist der Grund weshalb diese Programme als Freeware angeboten werden.
Zunehmend größere Datenmengen sind durch die technische Verbesserung des Internets übertragbar. Man nutzt das Internet heutzutage für Hotelreservierungen, Reisereservierungen und Käufe aller Art. Die meisten Programme zum Surfen also Browser sind ja bereits kostenlose Anwendungen, die ein Nutzer nutzt. Basierend auf dieser Entwicklung ist das Downloaden aus dem Internet immer häufiger die Erwerbsmethode für Software. Der Vertrieb von Software in Form von Freeware ist auf diese Weise zügig angestiegen. Freeware sind Computerprogramme, für deren Anwendung keine Kosten oder sonstige Gebühren anfallen. Das bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Qualität der Software darunter leidet. Im Gegenteil – es existieren eine Menge hervorragender Programme, die, hat man sie erst einmal getestet, nicht mehr wegzudenken von unseren PC`s. Damit kann sich wohl die Beliebtheit von Freeware Software und Pogrammen auf dem Markt und in der Folge bei den Computerbesitzern erklären.

Freeware wird üblicherweise zum unentgeltlichen Downloaden über das Internet vertrieben. Das ist der Unterschied zu Shareware. Denn Software die als Shareware erworben wurde erfordert nach einer bestimmten Nutzungsdauer eine Zahlung, für die weitere störungsfreie Anwendung. Freeware können auch Skripte sein, die beispielsweise in der Skriptsprache PHP erhältlich sind und kostenfrei für die persönliche Internetseite auf einem Webserver betrieben werden kann. Schon längst hat das Überall-Internet unser Leben verändert, jede Dritte Hotelreservierung erfolgt über das World Wide Web, das heißt das jeder dritte Gast eines Berliner Hotels bzw. einer Berliner Pension sein Zimmer übers Internet gebucht hat. Kein Wunder, die Zahlen der Käufe von Waren und Dienstleistungen steigt ununterbrochen immer wieder.  Das Downloaden von Spielen, Büroanwendungen, Multimediatools, Grafik- und Bildbearbeitungsprogrammen, sowie Tools fürs Internet und Betriebssystem ist so beliebt wie nie zuvor.  Es ist schnell, bequem und global zugänglich, ganz gleich wo sich sich gerade befinden,  zu jeder Tageszeit können Sie Ihr Zimmer in einem Hotel in Berlin reservieren lassen, und das kinderleicht in nur ein paar Minuten und zwar über das Internet. 

Obgleich Freeware kostenfrei angeboten wird, ist sie nicht ohne Lizenz. Freeware besitzt eine "User Lizenz" oder eine Vorschrift die EULA ("End User License Agreement") betreffend. Besonders Änderungswünsche der Nutzer unterliegen in diesem Zusammengang verschiedenen Einschränkungen. Viele der Freeware-Programme verbieten den Usern beispielsweise die Änderung des Programmcode beziehungsweise die Veräußerung des geänderten Programms.

Es ist naheliegend, dass Freeware häufig keine technische Unterstützung bieten kann, auch umfassende Hilfemenüs bieten die meisten Programme in der Regel nicht. Die Programmierer vieler Freeware-Software schreiben diese oft in ihrer Freizeit, was das Fehlen der Ressourcen für einen technischen Support erklärt. Für nur wenige Freeware-Programme erhält man eine Bedienungsanleitung, ein eigener Internetauftritt ist auch äußerst selten. In so genanten Usenet-Newsgroups für Nutzer werden häufig gestellte Anfragen durch andere User beantwortet. Es gibt Autoren von Freeware, die Fragen von Endbenutzern via E-Mail beantworten, allerdings kann man sich darauf nicht immer verlassen.
Im Allgemeinen sind Freeware-Programme nur für die private Nutzung vorgesehen. Der berufliche oder gewerbliche Gebrauch verlangt ggf. eine gebührenpflichtige Lizenz. Zu Beginn der Installation von Freeware wird die Lizenz angezeigt. Es ist sinnvoll die Lizenz zu lesen, in vielen Fällen muss diese vor dem ersten Gebrauch bestätigt werden.
Es existiert eine große Vielzahl von Freeware-Programmen, einige entpuppten sich als Top-Favoriten bei den Anwendern. Es gibt auch Programme, die im Laufe der Zeit ihren Status von Freeware auf Shareware geändert haben.
 

 

Alle Rechte  vorbehalten (c) B. Madre Breus 4, DL-8495 Informationen zu Freeware - kostenlose Software zum gratis Download. Jwe. Berlin.  Sämtliche Daten dieser Website sind sorgfältig ausgewählt und vor der Veröffentlichung kontrolliert worden. Außerdem wird darauf geachtet, dass die Angaben stets dem gegenwärtigen Zeitpunkt entsprechen. Die sich hier befindlichen Informationen dienen für eigene private Informationszwecke. Die hier gemachten Angaben sind ohne jede Gewähr für die Richtigkeit und Fehlerfreiheit. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Angaben zum Teil oder gänzlich veraltet oder für den bestimmten Zweck nicht geignett sind. Die Nutzung und Abruf der Informationen von dieser Seite aus, erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung des Benutzers. Die hier möglicherweise angebrachten Verweise stellen keinerlei Empfehlung oder Beratung dar und diesen nun zu Informationszwecken. Sämtliche Inhalte dieser Seite lassen Sie in der Regel mit jedem gewöhnlichem Webbrowser anzeigen bzw. die Text- und Bildinhalte fehlerfrei darstellen. BS8j92 Berlin GeT  Freeware lassen Sie kostenfrei runterladen, diese Seite erklärt, was diese Art an Software ist und welche Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten sich daraus ergeben. Ob für Archivierung von privaten Bilder oder für Ihre Einkommenssteuererklärung - auch kostenfreie Programme wie Freeware können hier behilflich sein.